Ruanda

Initiativen  Archive  Museen

Ruanda

Initiativen, Archive, Museen über den Genozid und für Menschenrechte in Ruanda

Kommission für nationale Einheit und Versöhnung


Initiativen

 

AEGIS – Preventing Crimes Against Humanity

„Lehren aus Ruanda für Krisenländer“ ist ein Motto der im Jahr 2000 gegründeten Internationale Organisation zur Genozid-Prävention mit einem Schwerpunkt auf Ruanda. Dr. James Smith, Mitbegründer und Geschäftsführer von AEGIS, war auch Mitbegründer des UK National Holocaust Centre und des Kigali Genocide Memorial.

 

Human Rights Watch – Länderseite Ruanda

Ruanda-Länderseite der us-amerikanischen Menschenrechtsorganisation (Englisch)

 

Human Rights Watch – Rwanda Events of 2016

Länderreport Ruanda 2016 (Englisch)

 

International Federation for Human Rights (FIDH)

Artikel, Presseerklärungen und Dringende Aktionen für Ruanda auf der Webseite der Internationalen federation für Menschenrechte. (Englisch/ Französisch/ Spanisch)

FIDH is an international human rights NGO federating 184 organizations from 112 countries. Since 1922, FIDH has been defending all civil, political, economic, social and cultural rights as set out in the Universal Declaration of Human Rights. (Englisch)

 

Archive und Dokumentationen

 

Amnesty International – Länderbericht Ruanda 2017

„Es herrschte weiterhin ein Klima, das offene Diskussionen und kritische Meinungsäußerungen kaum zuließ – nicht zuletzt angesichts der für 2017 geplanten Präsidentschaftswahl. Ranghohe Armeeangehörige wurden nach einem Prozess, der rechtliche Mängel aufwies, zu hohen Strafen verurteilt. ... Präsident Paul Kagame kündigte im Oktober 2016 eine weitreichende Kabinettsumbildung an. Außerdem werde das Ministerium für innere Sicherheit aufgelöst und dessen Aufgaben vom Justizministerium übernommen. Im Juli 2016 war Ruanda Gastgeber des Gipfeltreffens der Afrikanischen Union. ...“ (Deutsch)

 

Amnesty International – Länderseite Ruanda (Rwanda) und Länderbericht 2016/17 (Englisch)

Mit aktuellen Informationen

 

International Criminal Tribunal for Rwanda

Offizielle Webseite des Internationalen Strafgerichts für Ruanda (Englisch/Französisch/Kinyarwanda)
 

Leave None to Tell the Story: Genocide in Rwanda

Human Rights Watch Report about the Genocide in Rwanda (March 1999 and „Ten Years Later“)

 

The National Unity and Reconciliation Commission

Webseite der nationalen Einheits- und Versöhnungskommission der Republik Ruanda mit Dokumenten und Berichten über die Aktivitäten der Kommission. Ein Abschlussbericht wurde von der Kommission nicht erstellt.

 

The Outreach Programme on the Rwanda Genocide and the United Nations

The Programm is an information and educational outreach programme run by the United Nations Department of Public Information. The programme was established by the General Assembly on 23 December 2005 (A/RES/60/225) to "mobilize civil society for Rwanda genocide victim remembrance and education in order to help prevent future acts of genocide". Areas of Focus: By providing information materials which educate on the lessons of the Rwanda genocide, the outreach programme focuses on two main themes

  • Preventing genocide – learning the lessons of the genocide in Rwanda in order to help prevent similar acts in the future.
  • Supporting survivors – raising awareness of the lasting impact of the Rwandan genocide on survivors, particularly widows, orphans and victims of sexual violence, and the challenges that they still face today. (Englisch)

 

Ruanda (Rwanda)-Dokumentation des United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR)

Umfangreiche Dokumenten- und Linksammlung über Menschenrechte und den Genozid in Ruanda (Rwanda) mit zahlreichen weiteren Links zu verschiedenen Organisationen und Dokumentationen. (Englisch)

 

Ruanda (Rwanda)-Dokumentation des Office of the High Commissioner United Nations Human Rights (OHCHR-Rwanda)

Sammlung des Hohen Kommissars der UN-Organisation für Menschenrechte an Dokumenten über die Menschrechtssituation in Ruanda (Rwanda).

  • Rwanda and UN Charter-based Bodies
  • Rwanda and UN Treaty Bodies
  • Featured stories: The Rwanda genocide: Twenty years later

„In 2007, the Office of the High Commissioner for Human Rights (OHCHR) deployed the Human Rights Adviser (HRA) in Rwanda to focus on, inter alia, the provision of technical assistance to Rwanda to comply with its reporting and follow-up commitments to treaty bodies. Rwanda is one of the countries in which the One UN Concept is being piloted. This is an initiative that provides for the United Nations (UN) bodies and agencies to work together in order to avoid fragmentation, increase impact, effectiveness and coherency. The One UN programme has provided technical and financial support to Parliament, relevant Government ministries, the justice sector, human rights institutions and civil society in an effort to support their efforts and build their capacity to protect and promote human rights through a range of activities. ...“ (Englisch)

 

„Rwanda: Twenty Years on“

Sammlung von Beiträgen auf „E-international-Relations - the world’s leading open access website for students and scholars of international politics“ zwanzig Jahre nach dem Genozid. (Englisch)

 

UPR-info-Bericht über Ruanda (Rwanda) des Menschrechtsrats der Vereinten Nationen

The Universal Periodic Review (UPR) is a unique mechanism of the Human Rights Council (HRC) aimed at improving the human rights situation on the ground of each of the 193 United Nations (UN) Member States. (Englisch)

 

Voices of Rwanda

„Voices of Rwanda is dedicated to recording and preserving testimonies of Rwandans, and to ensuring that their stories inform the world about genocide and inspire a global sense of responsibility to prevent human rights atrocities.“ Webseite mit einigen (wenigen) Interviews von Überlebenden des Genozids. (Englisch)

 

Voices from The Rwanda Tribunal

„The Voices from the Rwanda Tribunal collection contains 49 video interviews conducted with personnel from the United Nations International Criminal Tribunal for Rwanda (ICTR). Collected in 2008, these interviews reveal the challenges of striving for justice and reconciliation after genocide. In their own voices, tribunal personnel speak to Rwandans, the international justice community, and the global public, now, 50 and 100 years from now. We offer this digital collection to all people to watch, tag, curate, and download for their use in future projects. This work is carried out under the auspices of the Information School at the University of Washington and is independent from the ICTR, the United Nations and the Government of Rwanda.“ (Englisch)

 

Museen

 

Kigali Genocide Memorial – Remembrance and Learning

Erinnerungs- und zugleich Begräbnisort für über 250.000 Opfer des Genozids an den Tutsi. Der Museums- und Gedenkort erinnert an über eine Million Ruander_innen, die 1994 ermordet wurden. (Englisch/ Kenyarwanda)