BOSNIEN (SREBRENICA)

INITIATIVEN  ARCHIVE  MUSEEN

Bosnien-Herzegowina (Srebrenica)

Initiativen, Museen, Archive zur Aufdeckung des Massakers von Srebrenica an muslimischen Bosniaken 1995


Museen

 

Memorial Center Srebrenica - Potočari

Erinnerungsort, Museum und Friedhof für die Opfer des Massakers in Srebrenica 1995. Das Erinnerungszentrum wurde am 20. September 2003 von US-Präsident Bill Clinton eröffnet. Bis heute wurden 6575 Opfer des Genozids auf dem Friedhof bestattet.

 

Initiativen und Anstöße

 

„Es begann mit einer Lüge“

Interview der NachDenkSeiten/Die kritische Webseite mit dem Historiker und Konfliktforscher Kurt Gritsch über sein 2016 erschienenes Buch Krieg um Kosovo: Geschichte, Hintergründe, Folgen. Innsbruck university press (ISBN 978-3-902936-83-7) von Jens Wernicke.

 

Archive und Dokumentationen

 

Amnesty International Webseite über Bosnien-Herzegowina

Inklusive des Berichts über die Lage der Menschenrechte in Bosnien-Herzegowina 2016/17 (https://www.amnesty.org/en/countries/europe-and-central-asia/bosnia-and-herzegovina/report-bosnia-and-herzegovina/)

 

The Fall of Srebrenica and the Failure of UN Peacekeeping / Bosnia and Herzegovina

Bericht der Menschenrechtsorgnisation Human Rights Watch über den Fall der Schutzzone von Srebrenica und das Massaker auf Basis der zwischen dem 21. Juli und 23. August 1995 gesammelten Informationen.

 

Srebrenica – 20 Jahre nach dem Bosnienkrieg

„Webspecial“ des Wien-Studios des Bayerischen Rundfunks aus dem Jahr 2015 über das Massaker von Srrebrenica im Jahr 1995: „Zum 20. Jahrestag ging es uns darum, das Massaker von Srebrenica aus der „Jetzt–Perspektive“ zu beleuchten: Wie leben die Menschen in Bosnien mit der schrecklichen Geschichte? Wie stark beherrscht die Vergangenheit ihre Gegenwart und ihre Zukunft?“

 

Srebrenica report

„In November 1996, NIOD Institute for War-, Holocaust- and Genocide Studies received a mandate from the government to research 'the events before, during and after the fall of Srebrenica'. On 10 April 2002 the report was made public by handing over the first copy to the former minister of Education, Culture & Sciences, drs. L.M.L.H.A. Hermans. This webspecial contains documents in relation to the creation of this report, as well as the complete text of the report.“

 

Srebrenica Conference Documents Detail Path to Genocide from 1993 to 1995

The National Security Archive (Georege Washungton University, Washington DC): „Documents show contradictions between New York UN declarations and ground realities, resistance from member states to back up resolutions with troops and planes, constant reluctance to use air strikes abetted by divisions within U.S. government, allies - International failures around 1995 genocide had roots in 1993 debates over "safe areas" - National Security Archive Electronic Briefing Book No. 519 - Posted July 1, 2015 - Edited by Tom Blanton and Emily Willard

 

„Thema Massaker von Srebrenica“

Alle Artikel und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE

 

Materialien zum 20. Jahrestag des Massakers von Srebrenica von „ufuq.de“

„Das Fehlen einer Erinnerung an den Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien wird auch in Schulbüchern deutlich. Srebrenica kommt hier kaum vor.“  Die Beiträge der Webseite sollen Anregungen für den Unterricht geben und die Perspektiven von (jungen) Muslim_innen in Deutschland sichtbar zu machen. „Ufuq.de“ ist ein Träger der freien Jugendhilfe und in der politischen Bildung und Prävention zu den Themen Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus aktiv. Zielgruppe sind Pädagog_innen, Lehrkräfte und Mitarbeiter_innen von Behörden. Der Vereinsname „ufuq“ ist arabisch und bedeutet „Horizont“ und programmatisch, wie es auf der Wbesite heißt: „ Bei allen Fragen und Konflikten, die sich im Alltag, in der Schule, am Arbeitsplatz oder in der Politik bei der „Einbürgerung des Islams“ ergeben mögen, geht es uns nicht mehr darum, ob diese stattfindet, sondern darum, wie dieser Prozess gestaltet wird.“

 

UNO-Bericht über die Situation in Bosnien und Herzegowina

Zum Fall der Schutzzone und zum Massaker von Srebrenica, Bericht vom 15. November 1999, 113 Seiten

 

Voices on Srebrenica (USHMM, Washington DC)

Compiled as part of the Failure to Prevent initiative, the videos on the wbsite oft he United States Holocaust Memorial Museum in Washington DC feature testimony from former leading officials and eyewitnesses to the genocide in Srebrenica: André Erdös, Hungary’s Permanent Representative to the United Nations; Jenonne Walker, Special Assistant to US President Bill Clinton; Muhamed Duraković, Survivor of the Srebrenica Genocide; Shashi Tharoor, Special Assistant to the UN Under-Secretary-General for Peacekeeping Operations; and a video of a public panel on July 1, 2015, discussing the international decision making around the 1995 genocide in Srebrenica.

 

#SREBRENICA

Ausgewählte Artikel zum Stichwort #SREBRENICA der tageszeitung (taz.de)

 

Foto: ©Faruk Kaymak